13.03.2015, 14.41 Uhr

In Spanien: Komplett nackt! Politikerin zieht fürs Wahlplakat blank

Es gibt viele grauenvolle Wahlplakate, aber das hat es selbst bei uns noch nicht gegeben: Die spanische Politikerin Yolanda Couceiro Morin zeigt sich auf ihrem Wahplakat so, wie Gott sie schuf. Ihr passender Slogan: "Ich habe nichts zu verbergen."

Nacktheit scheint bei Politikerinnen gerade im Trend zu liegen. Während die dänische Nachwuchskraft Nikita Klaestrup die Welt mit Bikini-Fotos im Social Web verzückt, geht eine spanische Kollegin nun noch einen Schritt weiter: Sie zeigt sich komplett nackt auf einem Werbeplakat.

Spanische Politikerin zeigt sich komplett nackt auf Wahlplakat

Die Rede ist von Yolanda Couceiro Morin. Die 50-Jährige geht als Kandidatin für die Bürgermeisterwahl von Portugalete mit einer ziemlich ungewöhnlichen Strategie ins Rennen, wie "krone.at" berichtet. Um für sich und ihre rechte "Partei der Freiheit" auf Stimmenfang zu gehen, entblätterte sich die Spanierin auf dem Werbeplakat für den aktuellen Wahlkampf.

Yolanda Couceiro Morin aus Spanien zeigt sich auf einem Wahlplakat komplett nackt. Bild: news.de-Montage (Twitter/@Nepareizais und facebook.com/portugaletePXL)

Lesen Sie hier: Wenn Plakatkampagnen danebengehen.

Yolanda Couceiro Morin: "Ich habe nichts zu verbergen"

Lediglich ein oranger Balken und ihre Hände verhüllen die intimsten Stellen der 50-Jährigen. Passend zu ihrem Aufzug betont diese, dass sie nicht zu verbergen habe. Aufgrund ihres harten politischen Kurses wird Morin auch als "spanische Marine Le Pen". Ähnlich wie die französische Politikerin Matine Le Pen macht sie gegen Muslime und Migranten mobil.

FOTOS: Wahlkampf 2014 Die Plakate des Grauens
zurück Weiter Die CDU ist auf den Hund gekommen - tierisch gut oder tierisch peinlich? Das liegt wohl im Auge des Betrachters. (Foto) Foto: news.de-Screenshot (Twitter/@wahl_beobachter) Kamera

Rechtsextreme Politikerin hetzt gegen Muslime und Migranten

So berichtet "krone.at", dass Morijn schon an rechtsextremen Kundgebungen teilgenommen habe und Migranten vorwerfe, an wachsender Kriminalität und der spanischen Wirtschaftskrise schuld zu sein. Was ihr nackter Auftritt auf dem Wahlplakat damit zu tun haben soll, sei einmal dahingestellt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser