: Vier verletzte Polizisten bei Pegida-Kundgebung in Karlsruhe

Karlsruhe (dpa) - Bei einem Aufmarsch der islamkritischen Pegida-Bewegung und ihrer Gegner in Karlsruhe sind vier Polizisten leicht verletzt worden. Die Einsatzkräfte versuchten, beide Lager mit Schlagstöcken und Pfefferspray zu trennen. Die Versammlung sei aber «größtenteils friedlich» gewesen, berichtete die Polizei. Demonstranten seien nicht verletzt worden. In der Innenstadt demonstrierten etwa 200 Anhänger der Pegida-Bewegung und etwa 700 ihrer Gegner. Festgenommen wurde niemand.

Empfehlungen für den news.de-Leser