Kirche: Bistum Limburg stellt Nutzungskonzept für Bischofshaus vor

Limburg - Das Bistum Limburg will den umstrittenen neuen Bischofssitz für Veranstaltungen öffnen. Heute stellt die Diözese ihr Konzept vor.

Bistum Limburg stellt Nutzungskonzept für Bischofshaus vor Bild: Thomas Frey/dpa

Die mehr als 30 Millionen Euro teure Anlage auf dem Domberg stand im Mittelpunkt der Affäre um den vor fast einem Jahr aus Limburg abberufenen Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst. Das umstrittene Gebäude-Ensemble solle «entmystifiziert und entmythologisiert» werden, kündigte das Bistum an.

Das Konzept sieht demnach eine Zwischennutzung der Residenz bis zur Ernennung eines neuen Bischofs vor. Tebartz-van Elst hat mittlerweile einen neuen Posten im Vatikan übernommen. Über seine Nachfolge ist noch nicht entschieden.

Prüfbericht zu Bischofssitz

Finanzbericht Bistum Limburg

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser