: Ukraine garantiert: Keine Amnestie für MH17-Abschuss

Den Haag (dpa) - Die Amnestieklausel im Waffenstillstandsabkommen von Minsk wird nach Angaben der Ukraine nicht für die Verantwortlichen der Katastrophe von Flug MH17 gelten. Für sie werde es niemals eine Amnestie geben, sagte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko in Brüssel am Rande des EU-Gipfels. Angehörige der 298 Opfer reagierten erleichtert. Die Amnestieklausel in dem Abkommen hatte in den Niederlanden große Sorge ausgelöst, dass die Verantwortlichen für den Absturz im Juli 2014 ungestraft davonkommen könnten. Die Passagiermaschine war über der Ostukraine vermutlich abgeschossen worden.

Empfehlungen für den news.de-Leser