Von news.de-Redakteurin Franziska Obst - 30.11.2014, 08.00 Uhr

Hooligans gegen Satzbau: Satire-Seite erklärt Nazis die deutsche Sprache

Die Hooligans haben ein neues Feindbild gefunden: die Salafisten. Seit Anfang des Jahres mischt die Aktivistengruppe Hooligans gegen Salafisten (HoGeSa) Deutschland auf. Doch das Netz hat nur Hohn und Spott für die Rechtsradikalen übrig und betreibt unter dem gleichen Kürzel eine satirische Aufklärungskampagne.

Der Dudenstern - Korrigierte sollen ihn tragen, auf dass jeder sie erkennen kann. Bild: Facebook/ Hooligans Gegen Satzbau

Seit Anfang 2014 mischt die Aktionsgruppe Hooligans gegen Salafisten (kurz: HoGeSa) Deutschland auf. Hooligans rechter Gesinnung haben sich dieser Gruppierung angeschlossen und den Salafismus zum Feindbild erklärt. Ihr Konzept orientiert sich an dem der English Defence League, welche 2009 von Hooligans gegründet wurde und islamfeindlich eingestellt ist.

Mehr zum Thema: Hooligans gegen Salafisten - heftige Krawalle bei Gegendemo in Köln.

Deutschlands düstere Geschichte
Stars mit SS-Vergangenheit
zurück Weiter

1 von 10

Hooligans gegen Salafisten: HoGeSa macht sich in Deutschland breit

Größere Aufmerksamkeit erfuhr die HoGeSa erstmals bei einer Großdemonstration in Köln. Mehr als 4.500 gewaltbereite Hooligans gingen am 26. Oktober 2014 auf die Straße. Dabei kam es zu einer Massenschlägerei. Die Polizei setzte Wasserwerfer und Pfefferspray ein. 44 Beamte wurden verletzt. Es gab zahlreiche Festnahmen. Für die Gruppierung dürfte dies nur die erste von zahlreichen weiteren Aktionen gewesen sein. Die Aufmerksamkeit ist ihnen seit der Straßenschlacht in Köln gewiss.

Lesen Sie auch: Shitstorm gegen den DFB - Deutscher Fußballbund twittert Hakenkreuze.

VIDEO: Hooligans attakieren Polizisten mit Steinen

Satire-Seite spottet über HoGeSa

Während die Politiker über die «neue Qualität der Gewalt» diskutieren, erntet die Gruppierung Hooligans gegen Salafisten im Internet nur Hohn und Spott. Sogar eine Gegenbewegung unter dem gleichen Kürzel HoGeSa hat sich inzwischen gebildet: die Hooligans gegen Satzbau, welche sich selbst als Initiative gegen RECHTSchreibung bezeichnet.

Auch interessant: Deutschland darf Zuwanderern Hartz IV verweigern

FOTOS: Rechte Onlineshops Nazi-Schlüpfer und das reichsPhone
zurück Weiter Unterwäsche (Foto) Foto: news.de-Screenshot/wikingerversand.com Kamera

HoGeSa hilft Nazis bei der deutschen Sprache

Hierbei handelt es sich um bittere Satire, welche die Hooligans auf den Arm nimmt und ihnen da hilft, wo sie es scheinbar am nötigsten haben: bei der deutschen Sprache. Denn blickt man sich auf den diversen Facebook-Seiten der Rechtsradikalen um und studiert deren Kommentare, so kommt man nicht umhin, ihre Schwächen in puncto Rechtschreibung und Grammatik zu bemerken.

Lesen Sie weiterhin: Alles Nazis? Diese Promis tappten ins Fettnäpfchen

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser