Drogen-Skandal im Weißen Haus: Barack Obama ist süchtig nach Crack-Kuchen

Sie nannten ihn den Crustmaster, doch ab sofort könnte er auch Crackmaster heißen. Der Konditor im Weißen Haus geht in Rente und wird von Barack Obama in den höchsten Tönen gelobt. Sein Kuchen sei so gut, möglicherweise mische er Drogen unter den Teig.

Da hat sich US-Präsident Barack Obama aber mal gehörig um Kopf und Kragen geredet. Eigentlich ging es um etwas völlig Unverfängliches: Bei einem Empfang im Weißen Haus sollte der Konditor des Präsidenten nach sieben Jahren in den Ruhestand entlassen werden.

Obamas Crack-Geständnis: Warum er seinen Kuchen so liebt

Obamas Abschiedsrede begann harmlos: Er schwärmte von den Qualitäten des Bäckers Bill Yosses, der «das Leben im Weißen Haus sehr süß» habe. Die Familie Obama habe ihm den Spitznamen Crustmaker verpasst, weil er den berühmten American Pie immer besonders knusprig hinbekam, berichtet bild.de.

Doch dann rätselte Barack Obama darüber, was wohl das Geheimnis hinter Yosses Kuchen sein könnte und brachte sich damit in Teufels Küche. Denn der Präsident witzelte, ob sein Konditor möglicherweise Drogen unter den Teig mische. «Ich weiß nicht, was er macht, ob er Crack hineinmacht», so Obama.

FOTOS: Michelle Obama Die First Lady in ihren schönsten Outfits

Barack Obama bereut Drogen-Scherz, Frau Michelle ist not amused

Schon wenige Sekunden später merkt Obama, dass er sich diesen Kommentar wohl besser gespart hätte. Zwar bricht im Raum Gelächter aus, doch Scherze über Drogenkonsum im Weißen Haus sollte sich der US-Präsident eigentlich verkneifen. Erst recht bei seiner wilden Vergangenheit: Als Teenager hat Obama nämlich eigenen Aussagen zufolge Marihuana geraucht und gelegentlich Kokain geschnupft.

Entsprechend angesäuert reagierte Gattin Michelle Obama auf den Crack-Scherz und stellte klar: Ihr Konditor mische natürlich keine Drogen in den Kuchen! Da hat Bill Yosses ja noch einmal Glück gehabt. Sonst wäre er kurz vor seinem Ruhestand wohl vom Crustmaster zum Crackmaster mutiert...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser