: EU-Ratspräsident Van Rompuy erhält den Aachener Karlspreis

Aachen (dpa) - EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy erhält heute für seine Verdienste um die europäische Einigung den Internationalen Karlspreis zu Aachen. Van Rompuy habe in dem 2009 neu geschaffenen Amt als unermüdlicher Arbeiter, Mittler und Konsensbildner einen maßgeblichen Beitrag zur Konsolidierung und Weiterentwicklung der EU geleistet, heißt es in der Begründung. Als Reaktion auf die kritische Lage in der Ukraine sind der ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk und seine Amtskollegen Irakli Garibaschwili aus Georgien und Iurie Leanca aus Moldau als Redner eingeladen.

Empfehlungen für den news.de-Leser