: Konservative gewinnen letzten Sitz Maltas mit 200 Stimmen Vorsprung

Valletta (dpa) - Mit nur 200 Stimmen Vorsprung hat Maltas konservative Nationalist Party den sechsten und letzten Sitz des Landes bei der Europawahl gewonnen. Die Menschenrechtsanwältin Therese Comodini Cachia setzte sich damit äußerst knapp gegen einen linken Rivalen durch, wie die Ergebnisse zeigten. Die Sozialisten von Regierungschef Joseph Muscat erhielten insgesamt 53 Prozent der Stimmen, die Nationalist Party 40 Prozent. Beide gewannen damit jeweils drei Sitze im Europaparlament.

Empfehlungen für den news.de-Leser