: OSZE wird wahrscheinlich keine Wahlbeobachter in Ostukraine entsenden

Moskau (dpa) - Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa wird höchstwahrscheinlich keine Wahlbeobachter in die Ostukraine entsenden. Das war am Tag vor der Präsidentenwahl in der Ukraine von der OSZE zu hören, die auf die prekäre Sicherheitslage im Osten des Landes verwies. «Aus Sicherheitsgründen ist es sehr, sehr unwahrscheinlich, dass wir befristet Wahlbeobachter in die Regionen von Donezk und Lugansk schicken», hieß es.

Empfehlungen für den news.de-Leser