: Papst tief beunruhigt über Lage im Nahen Osten

Amman (dpa) - Papst Franziskus hat zum Auftakt seiner Pilgerreise ins Heilige Land seine Besorgnis über die Konflikte in der Region geäußert. Er nehme «voll Schmerz das Andauern starker Spannungen im Nahen Osten» wahr, sagte Franziskus bei einer Rede im Königspalast in der jordanischen Hauptstadt Amman. Er sprach allen Menschen der Region Mut zu, «sich weiterhin in der Suche nach dem ersehnten dauerhaften Frieden zu engagieren». Die Reise führt den Papst bis Montag noch in die Palästinensergebiete und nach Israel.

Empfehlungen für den news.de-Leser