: Umfrage: 80 Prozent in Deutschland kennen Edward Snowden

Berlin (dpa) - Edward Snowden hat mit seinen Enthüllungen große Bekanntheit in Deutschland erreicht: In einer dimap-Umfrage konnten 80 Prozent der Menschen im Alter ab 16 Jahren den Informanten hinter dem NSA-Skandal als ehemaligen Geheimdienstler einordnen. Knapp jeder zweite befand, dass das Vorgehen der Geheimdienste das Recht auf Privatsphäre und damit die Grundrechte verletze. Besonders hoch war der Anteil unter den 16- bis 24-Jährigen mit 61 Prozent. Zugleich gaben 44 Prozent der Befragten an, es interessiere sie nicht, dass ihre Telefongespräche und E-Mails überwacht würden.

Empfehlungen für den news.de-Leser