: UN verhängen Sanktionen gegen Boko Haram

New York (dpa) - Nach der Entführung von mehr als 200 Schulmädchen haben die Vereinten Nationen Sanktionen gegen die islamistische Terrorgruppe Boko Haram in Nigeria verhängt. Der Sicherheitsrat setzte die Gruppe zudem auf die Sanktionsliste für Al-Kaida-Unterstützer. Das hat ein Waffenembargo und die Sperrung von Konten zur Folge. Von der britischen UN-Vertretung hieß es, das sei ein wichtiger Schritt der internationalen Gemeinschaft im Kampf gegen den Terrorismus.

Empfehlungen für den news.de-Leser