: Rätseln über russische Truppenbewegung an Grenze zu Ukraine

Kiew (dpa) - Auffällige Bewegungen und Transporte russischer Truppen an der Grenze zur Ukraine sorgen kurz vor der Präsidentenwahl für Aufsehen. Während Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen die Operationen als möglichen Beginn des angekündigten Abzugs aus dem Grenzgebiet einstuft, zeigte sich Nato-Militärchef Philip Breedlove noch skeptisch. Russlands Präsident Wladimir Putin hatte den Abzug gestern angekündigt. Im Osten der Ukraine überfielen Separatisten einen Kontrollpunkt der Armee und töteten mindestens 13 Soldaten.

Empfehlungen für den news.de-Leser