: Mindestens 118 Tote bei Doppelanschlag in Nigeria

Jos (dpa) - Bei der Explosion von zwei Bomben in der zentralnigerianischen Stadt Jos sind mindestens 118 Menschen getötet worden. Das teilte ein Sprecher der nigerianischen Katastrophenschutzbehörde Nema in der Nacht mit. Es wird befürchtet, dass die Zahl der Opfer weiter steigen könnte. Zunächst bekannte sich niemand zu den Anschlägen. Als Urheber wird aber die Terrorgruppe Boko Haram vermutet, die Mitte April mehr als 200 Schulmädchen im Norden Nigerias entführt hatte. Der nigerianische Präsident Goodluck Jonathan verurteilte den Anschlag scharf.

Empfehlungen für den news.de-Leser