: Einigung im Streit um Rentenpaket

Berlin (dpa) - Der koalitionsinterne Streit um die Rente ab 63 und die Anrechnung von Arbeitslosenzeiten ist beigelegt. Die Spitzen der Koalitionsfraktionen verständigten sich mit dem Kanzleramt auf eine einvernehmliche Lösung, teilten die Chefs der Fraktionen und der CSU-Landesgruppe mit. Unionsfraktionschef Volker Kauder sagte, die Verbesserungen für ältere Mütter bei der Rente würden wie geplant kommen. Mit 63 sollen zudem Menschen in Rente gehen können, die 45 Jahre Beitragszahlung nachweisen können.

Empfehlungen für den news.de-Leser