Peinliche Pinkel-Panne: Gregor Gysis Live-Bericht vom Klo

Eine Technikpanne macht Linkspolitiker Gregor Gysi zur Lachnummer im Netz. Weil ein Tontechniker sein Mikrofon nicht abstellte, als er eine Diskussionsrunde kurz verließ, durften alle Anwesenden bei seiner «La Fontaine» live dabei sein.

Diese Peinlichkeit hätte sich Linkspartei-Politiker Gregor Gysi sicher lieber erspart. Bei einer Podiumsdiskussion in Stuttgart zum Thema «Die Suche nach der Zukunft» sorgte er unfreiwillig für Erheiterung im Publikum und mittlerweile auch im Netz.

Gregor Gysis Live-Pinkelpause

Während der Diskussion verlässt der 66-Jährige das Podium, denn die Natur ruft, er muss auf die Toilette. So weit, so unspektakulär. Wäre da nicht der kleine Fakt, dass der verantwortliche Tontechniker doch glatt vergisst, Gregor Gysis Mikrofon abzuschalten. So dürfen alle Gäste live dabei sein, als sich der Linkenpolitiker aufmacht, um ein WC zu suchen. «Ist hier unten irgendwo 'ne Toilette?» fragt er einen Mitarbeiter und bekommt von ihm die richtige Richtung angezeigt.

Hat Gysis Tontechniker geschlafen?

Doch selbst zu diesem Zeitpunkt schreitet der Tontechniker komischerweise nicht ein. Das Mikrofon überträgt weiter. Also hören alle Anwesenden auch, wie Gregor Gysi eine Tür öffnet und schließlich Wasser lässt. Auf YouTube ist ein Mitschnitt der Diskussionsrunde und eben jener Pinkelpause zu finden. Einfach auf 1:12:00 vorspulen und die Ohren spitzen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Linkspartei Die prominentesten Köpfe der Linken

fro/iwi/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

3 Kommentare
  • Iason

    19.05.2014 18:07

    Er wollte damit zeigen, was er von der Politik der Regierung hält.

    Kommentar melden
  • Peter Lange

    19.05.2014 16:34

    Lustig? Da habe ich eine andere Einstellung! DAS ist einfach nur dumm!

    Kommentar melden
  • Drachensteppen

    19.05.2014 14:29

    Was hat dieser Artikel im Politik-Block verloren??

    Kommentar melden
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser