: Mehr Rüstungsexporte in Länder außerhalb von EU und Nato

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat in den ersten Amtsmonaten umfassende Rüstungsexporte in umstrittene Empfängerländer abschließend bewilligt. Von Anfang Januar bis Ende April stiegen die Einzelausfuhrgenehmigungen in Länder außerhalb der EU und der Nato auf ein Volumen von 649 Millionen Euro. Das ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Plus von 128 Millionen. Das geht aus einer Ministeriumsantwort auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die dem «Spiegel» und der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Empfehlungen für den news.de-Leser