: De Maizière vertraut bei WM-Sicherheit auf Brasiliens Behörden

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) vertraut in Sicherheitsfragen während der Fußball-Weltmeisterschaft auf die brasilianischen Behörden. Das Land werde alles für die Sicherheit von Spielern und Fans tun, sagte der Minister der «Welt am Sonntag». Man dürfe aber vielleicht nicht in jedes Viertel jeder Stadt gehen. Vier Wochen vor WM-Anpfiff gibt es in dem südamerikanischen Land eine größere Protestwelle. In der WM-Eröffnungsstadt São Paulo kam es dabei zu Tumulten. Auch am Freitag gab es dort wieder Zusammenstöße.

Empfehlungen für den news.de-Leser