: Steinmeier gedenkt Opfern von Odessa

Odessa (dpa) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat in der ukrainischen Stadt Odessa der mindestens 48 Todesopfer der blutigen Ausschreitungen von Anfang Mai gedacht. Er sprach bei seinem Besuch von vielen Unschuldigen, die ums Leben gekommen seien. Das habe auch die Menschen in Deutschland sehr berührt. Anschließend wollte Steinmeier auch einen Kranz vor dem Gewerkschaftshaus niederlegen. In dem Gebäude waren am 2. Mai viele Menschen verbrannt. Der genaue Hergang der Auseinandersetzungen zwischen Anhängern der Maidan-Revolution und prorussischen Kräften ist noch nicht geklärt.

Empfehlungen für den news.de-Leser