: Luxemburgs Außenminister Asselborn: Referendum «illegal»

Berlin (dpa) - Für Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn ist das umstrittene Referendum prorussischer Aktivisten über die Abspaltung der ostukrainischen Regionen Donezk und Lugansk illegal. Es basiere auf keiner Rechtsgrundlage und könne deswegen nicht anerkannt werden, sagte Asselborn im Deutschlandfunk. Allen Warnungen zum Trotz haben die Separatisten in der Ostukraine ihre Volksbefragung für eine Abspaltung durchgezogen. Das Referendum wird im Westen kritisiert. Die Anführer der selbst ernannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk sprachen von einer hohen Zustimmung für eine Eigenständigkeit.

Empfehlungen für den news.de-Leser