: «BamS»: Russische Luftwaffe provozierte Ukraine auf Befehl

Berlin (dpa) - Allen Dementis des Kreml zum Trotz hat die russische Luftwaffe nach geheimdienstlichen Erkenntnissen doch absichtlich den ukrainischen Luftraum verletzt. Das geht nach Informationen der «Bild am Sonntag» aus der sogenannten Nachrichtlichen Lage des Bundesnachrichtendienstes hervor. Der BND stütze seine Einschätzung auf Funksprüche von Führungsstellen der russischen Armee. Der US- Geheimdienst NSA habe sie abgefangen, entschlüsselt und an die Deutschen weitergegeben. Demnach erhielten russische Piloten den eindeutigen Befehl, den Luftraum absichtlich zu verletzen.

Empfehlungen für den news.de-Leser