: Merkel empfängt Hollande auf der Insel Rügen

Sassnitz (dpa) – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Nachmittag Frankreichs Staatspräsidenten François Hollande zu einem zweitägigen Besuch in ihrem Wahlkreis an der Ostsee begrüßt. Abseits der Tagespolitik wollen sich beide Zeit für Gespräche nehmen. Dabei dürften vor allem die Krise in der Ukraine und die Zukunft des französischen Energie-Konzerns Alstom eine Rolle spielen. Merkel und Hollande begannen ihre Gespräche auf der Insel Rügen. Mit dem Schiff wollten sie von Sassnitz zu den Kreidefelsen fahren. Morgen setzen sie ihren Meinungsaustausch in Stralsund fort.

Empfehlungen für den news.de-Leser