: Bundesregierung und Gauck entsetzt über Terror in Nigeria

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung und Bundespräsident Joachim Gauck haben die Gewalt der Terrororganisation Boko Haram in Nigeria scharf verurteilt. «Die Bundesregierung ist entsetzt über das Ausmaß des Terrors», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Mit Blick auf die Entführung von mehr als 200 Schülerinnen vor mehr als drei Wochen und den Terroranschlag im Norden des Landes vor wenigen Tagen mit hunderten Toten, sagte Seibert, diese barbarischen Akte verurteile die Bundesregierung aufs Allerschärfste.

Empfehlungen für den news.de-Leser