: Innenressort: Flüchtlinge sollen schneller in Haft kommen können

Berlin (dpa) - Das Bundesinnenministerium plant eine härtere Gangart gegenüber Asylbewerbern. Nach einem Gesetzentwurf des Ressorts sollen Flüchtlinge leichter in Haft genommen werden können. Möglich wäre dies den Plänen nach beispielsweise, wenn jemand «unter Umgehung einer Grenzkontrolle eingereist ist» oder falsche Angaben über seine Identität oder seinen Reiseweg macht. All dies seien Anhaltspunkte für «Fluchtgefahr». Die Flüchtlingsorganisation Pro Asyl reagierte schockiert und warnte vor einem gigantischen Inhaftierungsprogramm. Auch die Linke rügte das Vorhaben scharf.

Empfehlungen für den news.de-Leser