: Putin will zum «D-Day» in die Normandie kommen

Paris (dpa) - Mitten in der Ukraine-Krise bahnt sich eine Begegnung westlicher Staats- und Regierungschefs mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin an. Der Kremlchef will Anfang Juni zu den Feierlichkeiten zur Erinnerung an die Landung der Alliierten in der Normandie vor 70 Jahren kommen. Putin habe eine Einladung des französischen Präsidenten François Hollande angenommen, sagte der russische Botschafter in Frankreich, Alexander Orlow, dem Sender BFMTV. Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach von einer «guten Nachricht».

Empfehlungen für den news.de-Leser