: Prorussische Kräfte in Ostukraine verschieben Referendum nicht

Donezk (dpa) - Ungeachtet der Aufforderung von Kremlchef Wladimir Putin verschieben die prorussischen Kräfte in der Ostukraine ihr geplantes Referendum über eine Unabhängigkeit nicht. «Das Referendum findet am 11. Mai statt», sagte Miroslaw Rudenko, einer der Separatistenführer, der Agentur Interfax. Diese Entscheidung habe der Volksrat der selbst ernannten «Volksrepublik Donezk» getroffen, sagte Rudenko. Putin hatte die «Anhänger einer Föderalisierung» aufgerufen, die Volksabstimmung zu verschieben, um die Bedingungen dafür zu schaffen.

Empfehlungen für den news.de-Leser