: Seoul: Drei in Südkorea abgestürzte Drohnen eindeutig aus Nordkorea

Seoul (dpa) - Die drei abgestürzten Drohnen in Südkorea wurden nach Angaben der Regierung in Seoul von Nordkorea zu Spionagezwecken geschickt. Unter anderem habe die Analyse der Datenspeicher an Bord ergeben, dass die unbemannten Flugzeuge in Nordkorea gestartet worden seien, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul mit. Die Drohnen waren im März und April unweit der See- und Landesgrenze sichergestellt worden. Die Funde hatten in Südkorea vor allem angesichts zunehmender Spannungen zwischen beiden Ländern große Sorgen über die Zuverlässigkeit der Flugabwehr ausgelöst.

Empfehlungen für den news.de-Leser