: Zutaten explodieren im Mixer: BGH urteilt über Bombenbau in der Küche

Karlsruhe (dpa) - Ob ein mutmaßlicher Islamist und Bombenbastler zu Recht wegen Attentatsvorbereitungen verurteilt wurde, will heute der Bundesgerichtshof entscheiden. Der Student wollte zu Hause eine Bombe bauen, doch die Zutaten explodierten bereits im Küchenmixer. Das Landgericht Frankfurt hatte den Deutschen afghanischer Herkunft wegen «Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat» zu drei Jahren Haft verurteilt. Der Mann ging in Revision. Der BGH muss grundsätzlich entscheiden, wann die Vorbereitung eines Anschlags strafbar ist.

Empfehlungen für den news.de-Leser