: AOK warnt vor Risiken für Patienten durch Behandlungsfehler

Berlin (dpa) - Patienten in Deutschland werden laut AOK-Bundesverband in den Krankenhäusern oft durch Strukturmängel dem Risiko von Behandlungsfehlern ausgesetzt. Offensichtlich könnten nicht mehr alle Krankenhäuser garantieren, dass ausschließlich aus medizinischen Gründen operiert werde, sagte AOK-Vorstand Uwe Deh der dpa. Das Risiko für die Patienten steige, wenn Kliniken mangels Erfahrung in einzelnen Bereichen suboptimale Ergebnisse erzielen. Hintergrund: Konkurrenzdruck. Einen Überblick über neue Entwicklungen bei Behandlungsfehlern gibt der Medizinische Dienst der Krankenkassen.

Empfehlungen für den news.de-Leser