: Regierung erleichtert über Freilassung der OSZE-Militärbeobachter

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung ist erleichtert über die Freilassung der OSZE-Militärbeobachter in der Ostukraine. Außenminister Frank-Walter Steinmeier sagte, das komplette Team sei wieder in Freiheit. Die Männer befänden sich in der Obhut der OSZE und des deutschen Unterstützungsteams. Er sei froh, dass auch die fünf ukrainischen Begleiter der Militärbeobachter freigelassen wurden. Dem ersten Eindruck nach gehe es allen «den Umständen entsprechend gut». Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sagte, wenn alles planmäßig laufe, komme das Team am Abend in Berlin an.

Empfehlungen für den news.de-Leser