BER-Sondersitzung
Wo waren Wowereit und Platzeck?

Nichts als Streit um Schönefeld: Weil die Aufsichtsratsmitglieder Klaus Wowereit und Matthias Platzeck eine Sondersitzung des Haushaltsausschusses zum BER-Debakel schwänzten, brach der Bundestag den Termin ab. Statt der beiden musste sich Verkehrsminister Peter Ramsauer Attacken von allen Seiten erwehren.

FOTOS: BER, Stuttgart 21 & Co. Deutschlands Pannenprojekte
zurück Weiter Für die Eröffnungsparty des neuen Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg, kurz BER, am 3. Juni 2012 war schon alles vorbereitet. Nur vier Wochen vor dem Termin ruderten die Verantwortlichen zurück. (Foto) Foto: dpa/Patrick Pleul/Archiv Kamera
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

2 Kommentare
  • Wächterrat

    16.01.2013 13:15

    Wowereit war vermutlich wie immer auf ner Party und Platzeck bei seinen Freunden im Gazastreifen. Ist zumindest meine Theorie. LOL Sorry aber das kann man alles nicht mehr ernst nehmen.

    Kommentar melden
  • Juergen puppe

    15.01.2013 19:40

    Da inzwischen die Kosten für den Flughafen bei 4,3 Milliarden Euro angelangt sind, wird es Herrn Platzeck wohl in den nächsten Jahren gelingen als Vorsitzender des Aufsichtsrates die Inbetriebnahme des Flughafens zu erleben. Allerdings sind genannte 4,3 Milliarden Euro dann selbstverständlich überschritten,aber man kann sich dann selbstverständlich gebührend feiern lassen..Mir soll mal jemand erklären,wieso der Soli-Beitrag immer noch erhoben wird?? Diese heutzutage herrschende feudale Politsystem ist nicht nur häßlich und krimimell, sondern gebärd sich wie eine Prostituierte.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser