Griechenland-Besuch
Warme Worte von Merkel, Wut auf den Straßen

Am Athener Flughafen wird Kanzlerin Merkel mit militärischen Ehren empfangen, in der Innenstadt mit heftigen Protesten. Tausende Griechen demonstrieren gegen ihren Sparkurs. Dennoch bekräftigen die Kanzlerin und der griechische Regierungschef Samaras, weiterhin eng zusammenarbeiten zu wollen.

FOTOS: Eurokrise So verhasst ist Merkel in Griechenland
zurück Weiter Am Tag vor Angela Merkels Griechenland-Besuch gehen bereits Hunderte Hellenen auf die Straße. Sie machen deutlich: Die Kanzlerin ist bei ihnen nicht willkommen. (Foto) Foto: ddp images/AP Photo/Thanassis Stavrakis Kamera
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

12 Kommentare
  • heinrichIV

    12.10.2012 14:48

    Antwort auf Kommentar 11

    eso-policier ! Genau genommen sind die FW (freie Wähler) auch nur ne CDU-nahe Gruppe und wird bei Wahlerfolgen mit denen koalieren. Wie soll`s da Veränderungen geben?! Jeder von denen gibt kleinwenig nach...und die Karawane zieht weiter wie vorher. Das ist Schrott !!! Grundlegende Veränderungen braucht das Land. Da ist es sinnvoller Parteien zu wählen die bei etablierten Parteien nicht gern gesehen sind...aber Veränderungen erzwingen können. Nur so kann es besser werden.

    Kommentar melden
  • eso-policier

    10.10.2012 22:10

    Es ist gut, dass jetzt bald eine Transaktionssteuer in mehreren europäischen Ländern eingeführt wird. Zudem wird die Partei FW bei der Wahl 2013 viele Stimmen bekommen. Dann wird glücklicherweise die €urokratie energischer bekämpft. Mehr dazu unter www.esopolice.wordpress.com

    Kommentar melden
  • heinrichIV

    10.10.2012 19:44

    So wie?s scheint, protestieren die Leute in Griechenland dagegen, dass wir Deutschen so viel Geld dorthin senden, dass wir selbst gar nicht haben. Und durch das viele Geld das sie gerne erhalten und verplemptert haben, müssen Sie nun sparen. Angenehmer wäre es, den Griechen weiter unser schwer verdientes Steuergeld zu geben, aber ohne sparen.. Also bitte Frau Merkel und Konsorten, verschenkt nicht weiter unser Geld, sonst protestieren die Griechen dagegen und haun auf die Pauke...weil Sie an unsre deutsche Haushaltslage denken...was Regierung Merkel dagegen nicht tut. :)

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser