Umfrage
Die Mehrheit akzeptiert den Rentenverfall

Seit Wochen kocht das Thema Renten - und nun ist es den Bürgern gar nicht so wichtig? Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid ist es der Mehrheit recht, dass die Renten bis 2030 auf 43 Prozent des Nettogehalts fallen.

FOTOS: Von wegen altes Eisen Coole Alte
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

11 Kommentare
  • anger

    08.10.2012 09:14

    Umfragen lassen sich bequem je nach gewünschtem Ergebnis gestalten. Und komme mir niemand mit "repräsentativ". So fatalistisch (in diesem Fall wohl eher minderbemittelt) sind nicht einmal die Deutschen, dass sie sich für offen angelegten Betrug auch noch artig bedanken. Hier soll wohl medial auf geplanten Beschi** staatlicherseits vorbereitet werden. Bananenrepublik Dummland.

    Kommentar melden
  • hpklimbim

    07.10.2012 21:16

    Antwort auf Kommentar 4

    Das scheint neben anderen Urspungsmöglichkeiten auch das Fatale an allem Getexteten zu sein - man kann sich alles schön lügen.......

    Kommentar melden
  • hpklimbim

    07.10.2012 21:14

    Antwort auf Kommentar 6

    Es darf auch nicht sein, dass die Beitragszahler von der Politik betrogen werden. Genau das läuft schon seit Jahrzehnten ab. Und da der Staat Ihrer Meinung nach die Kontrolleure stellen soll (wieder neue Sesselfurzer-Pöstchen) bleibt die grundsätzlichste Fragen aller Fragen natürlich auch bestehen - wer kontrolliert die Kontrolleure???

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser