Wladimir Putin
Russlands neuer und alter Zar wird 60

Die Ära Putin hat Russland seit 13 Jahren fest im Griff. Politische Alternativen gibt es nicht oder werden im Keim erstickt. Bei einer erneuten Wiederwahl könnte Wladimir Putin sogar länger als Stalin an der Macht bleiben. Heute wird der ehemalige Geheimdienstler 60 Jahre alt.

FOTOS: Wladimir Putin Ein Mann setzt sich in Szene
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

7 Kommentare
  • putinfanatiker

    09.10.2012 11:50

    Antwort auf Kommentar 6

    Ich teile voll und ganz Dein Argument 100%ig sogar ,danke fuer den sehr sehr schoenen und sehr sehr EHRLICHEN KOMMENTAR ueber Wladimir Putin !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Kommentar melden
  • Hans de Lazzer

    09.10.2012 10:35

    Gerhard Schröder, selbst ein ausgesuchter Sozialdemokrat, hat den Präsidenten Putin als lupenreinen Demokraten erkannt. Niemand darf deshalb an Putins demokratischer Eignung zweifeln. Er führt das russische Volk vorbildlich. Daher wurde er auch wieder gewählt. Das ist Dankbarkeit, die kein anderer Politiker zur Zeit erlebt. Die besten Köpfe in West und Ost teilen die Meinung von der Vorbildlichkeit von Putins Patriotismus. Er ist der Vater des modernen Russlands und steht in großer Tradition. Putin ist ein hervorragender Regent, der Russland hoffentlich noch viele Jahre regieren kann.

    Kommentar melden
  • putinfanatiker

    09.10.2012 07:25

    Antwort auf Kommentar 4

    Warum sollte sich Putin von seinem Volk lenken lassen dann brauchte er doch kein Praesident zu sein ?? Und schon garnicht braucht er und er wird es auch NIEMALS nach der europaeischen Pfeife tanzen ??? Ich weis nicht was Du fuer ein Typ bist und ich will Dich auch nicht persoenlich angreifen nein das will ich ABSOLUT NICHT aber ich lebe schoen einige Donnerstage in dieser sehr schoenen Russischen Foerderation und ich weis von was ich rede !

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser