Betreuungsgeld
FDP macht da nicht mit

Das FDP-Präsidium lehnt den Kompromiss von CDU und CSU zum Betreuungsgeld ab. Doch von einem Koalitions-Aus sei nicht die Rede. Das beteuern auch die konservativen Koalitionspartner. Genügend Zündstoff ist dennoch drinnen.

FOTOS: Kita oder Betreuungsgeld Wie Politiker ihre Kinder versorgen

Die Liberalen stellen sich gegen den Kompromissvorschlag von CDU und CSU beim Betreuungsgeld. «Durch die Änderungen, die die CSU veranlasst hat, sieht das Präsidium eine geänderte Geschäftsgrundlage. Dem können wir so nicht zustimmen», sagte der stellvertretende Parteisprecher Nils Droste.

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

1 Kommentare
  • ProVernunft

    25.09.2012 04:12

    Nach der Verhinderung der Eurobonds hat die FDP auch hier wieder einmal Schaden von Deutschland abgewendet. Weiter so! Das ist meine FDP.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser