Altersarmut
Auch Rentner wollen ihr Stück Kuchen

Plötzlich hat auch Angst vor dem Alter, wer jung ist und im Hier und Jetzt lebt. Die von Arbeitsministerin von der Leyen angedrohten 688 Euro haben das Schlagwort Altersarmut plastisch gemacht. Dahinter stecken Kindermangel, die Tricksereien der Versicherungen mit unserem Tod und der ewige Kampf um den Kuchen.

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

12 Kommentare
  • putinfanatiker

    28.09.2012 05:40

    Zu DDR Zeiten wahr das ABSSOLUT KEIN PROBLEM das war EIN ECHTER SOZIALSTAAT und was ist aus Deutschland heute GEWORDEN ??? Dazu sage ich lieber nichts sonst werde ich GESPERRT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Kommentar melden
  • RAGNAROEKR

    24.09.2012 17:53

    Frau Leyen spricht Schrott. Alters- od Kinderarmut entsteht nicht nur weil die Sozialsysteme bersten, sondern nur weil die Politik die Wertschöpfung vernichtet od.verhindert. Das ist jedoch Gegenwart. R entlarvt daher die Interessen der Politikkaste: Reiche oder Menschen mit der Perspektive reich zu werden sind die Störer der Machtinteressen. Denn sie benötigen den Zuspruch der Politik zur Lebensgestaltung nicht. Das ist für die Sozis bedrohlich, die keine Wähler mehr haben und für Konservative, die keine Macht mehr ausüben können. Gabriel u Leyen sind das duo infernale für den Mittelstand!

    Kommentar melden
  • maro 12

    22.09.2012 19:18

    Das die Riesterrente nur Augenwischerei und kein wirklicher Beitrag für die Rente ist,habe ich schon festgestellt,als ich mir das selbst ausge- rechnet habe.Und solange ein Wirtschaftsasylant den Hartz4-Satz bekommt,gibt es auch für mich keinen Grund mehr,mich großartig anzu- strengen.Nach 35 Jahren Arbeit,würde ich nach einem Jahr genauso dastehen wie ein Asylant.Die Motivation ist einfach im Keller.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser