Mohammed-Karikaturen
Frankreich schließt aus Angst 20 Botschaften

Immer wieder Öl ins Feuer gießen: Ein französisches Satire-Magazin hat trotz der blutigen Proteste gegen ein islamfeindliches Schmäh-Video neue Karikaturen des Propheten Mohammed veröffentlicht. Frankreich schließt aus Angst vor Reaktionen vorsichtshalber 20 Botschaften.

FOTOS: Mohammed-Video Ein schlechter Film wird zum Brandsatz
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

7 Kommentare
  • worlddownfall

    22.09.2012 13:04

    Antwort auf Kommentar 2

    ich finds lustig - zumal usa und europa genau diesen staaten waffen liefern - lol - so kanns gehen - wir brauchen doch erstmal nur das öl damit hier die idioten alle brav zur arbeit fahren können. die menscheheit hat sich kaum ein stück nach vorne bewegt - wie grosse kinder die sich im sandkasten um den bagger streiten - lol

    Kommentar melden
  • Kleber

    20.09.2012 11:41

    Der Tolerante ist solange tolerant, bis er zum Trottel wird, weil andere ihm mit Intoleranz begegnen und ihn für schwach und doof halten. Jetzt sollte man sich fragen, was hat dies alles mit dem Islam zu tun? Tja dürfte man sowas überhaupt schreiben, in Deutschland wahrscheinlich nicht, denn wir sollen es als kulturelle Bereicherung betrachten...

    Kommentar melden
  • uwe45739

    19.09.2012 18:17

    es heisst doch im koran,du sollst nicht töten.und trotzdem gibts tote in muslämischen ländern.das passt doch hinten und vorne nicht. spass und lachen kennen die wohl nicht.müssten wir die an unseren gott glauben auch so handeln wenn wer gott einen assi nennt oder schlimmeres,wir sehen es mit humor,das scheint dehnen da zu fehlen. ob video oder bilder,die brauchen doch keine beweise,sie morden überall auf der welt,auch so ohne grund nur aus hass. das wird sich auch nicht ändern,auch wenn man das video stoppen wird, selbstmordattentäter die gabts vor dem video auch schon.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser