Mitt Romney Porno-König bietet eine Million für Steuerdaten

US-Wahlkampf
Prominente Unterstützer von Romney und Obama
Team Obama: George Clooney (Schauspieler und Regisseur, 51 Jahre) (Foto) Zur Fotostrecke

Bizarre Prämie: Der amerikanische Porno-Verleger Larry Flynt hat eine Million Dollar ausgelobt - für Informationen über Steuerdaten des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney.

In ganzseitigen Zeitungsanzeigen habe der Herausgeber des Magazins Hustler dafür geworben, Dokumente über unveröffentlichte Steuererklärungen, Einzelheiten über Auslandskonten, Bankverbindungen und Geschäftsbeziehungen zur Verfügung zu stellen, berichtete der US-Nachrichtensender CNN.

Die Demokraten um Präsident Barack Obama haben die Steuerzahlungen des konservativen Herausforderers und Multimillionärs Romney bereits vor Wochen zum Thema im Wahlkampf gemacht. Romney hat bislang nur die Steuerbescheide aus den Jahren 2010 und 2011 veröffentlicht. Weitere Erklärungen werde er nicht veröffentlichen, um dem Gegner nicht zusätzliches Futter zu liefern, hatte Romney wiederholt gesagt.

Larry Flynt hat bereits in der Vergangenheit viel Geld für despektierliche Informationen über die Mächtigen ausgesetzt. So lobte er vor einigen Jahren ebenfalls eine Millione Dollar für Beweise dafür aus, dass ein ranghoher Politiker in eine Sex-Affäre verstrickt ist.

Von Dolly bis Gina
Die berühmtesten Pornodarstellerinnen
Dolly Buster (Foto) Zur Fotostrecke

wam/news.de/dapd

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

Hustler-Boss: Larry Flynt bietet eine Million Dollar für Romneys Steuerdaten » Politik » Aktuelles

URL : http://www.news.de/politik/855346458/hustler-boss-larry-flynt-bietet-eine-million-dollar-fuer-romneys-steuerdaten/1/

Schlagworte: