Kein Ruhestand
Viele Rentner rackern weiter

Rente mit 65, das können sich schon heute viele Rentner nicht mehr leisten. Fast 800.000 von ihnen haben einen Minijob, viele rackern sogar noch bis jenseits der 75, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Die Tendenz ist deutlich steigend.

FOTOS: Rüstig und rastlos Erfolgreiche Senioren
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

7 Kommentare
  • Ursula

    06.09.2012 11:01

    45 Jahre als Facharbeiter gearbeitet nicht einen Tag Arbeitslos und nur zwei mal Krank, dafür wird man als Rentner mit 1025 Euro belohnt. Das ist der Grund warum bei den Kosten die ein Bürger hat, arbeiten muss bis man tot umfallt.

    Kommentar melden
  • hpklimbim

    04.09.2012 20:54

    Antwort auf Kommentar 5

    Jetzt tritt das ein, was ich schon vor einem Jahr vorhergesagt habe - die Beittragszahler von Heute werden die Hartz-IV-Antragsteller von Morgen sein. Wie schön, dass die Zahl der Jobcenter dann vielleicht doch noch um 70 % erhöht werden kann.....

    Kommentar melden
  • mkathrin

    01.09.2012 21:42

    Erika, da muss ich Dich leider enttäuschen. Die Renter müssenwieter arbeiten, weil es vorne und hinten nicht reicht. Meine Rente ist innerhalb von 7 Jahren von 1.450€ auf 745€ lt. Rentenanstalt abgesoffen. Ein Hoch auf Herrn Schröder, der die deutsche Arbeitskraft zu seinen Gunsten verrammscht hat. D.h. im Umkehrschluß in max., 10 Jahren steht jeder zweite Renter auf dem Sozialamt. Dafür habe ich weit über 45 Jahre eingezahlt und darf arbeiten bis ich tot umfalle.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser