Umstrittene Äußerung
Stolpert Rösler über sein «Gequatsche»?

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler gerät wegen seiner Aussagen zum Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone immer mehr in die Kritik. SPD und Grüne werfen ihm vor, die Kreditwürdigkeit Deutschlands zu gefährden. Unterstützung gibt es von Rainer Brüderle.

FOTOS: Liberalen-Krise Das Netz lacht über die FDP
zurück Weiter Die FDP ist zurück (Foto) Foto: Screenshot news.de (titanic-magazin.de) Kamera

Philipp Rösler lächelt. Er trägt ein schwarzes Sakko, ein weißes Hemd, aber keine Krawatte. Ganz leger. Er sitzt auch nicht bleiern in dem tiefen, knallroten Sessel, den ihm die ARD-Interviewer am Sonntag im Regierungsviertel hingestellt haben. Vielmehr schiebt er seinen Oberkörper nach vorne und gestikuliert mit den Händen. So, als wolle der FDP-Chef unbedingt die Botschaft aussenden: Ich bin völlig locker - trotz aller Querelen. Basta!

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

24 Kommentare
  • Zuhra Biemann

    16.09.2012 09:07

    wenn ein land ein weib wo sie ihre küße mit milliarden und billionen zahlt dan braucht sie niemand wundern das der land Bleite und zu Grunde geht LG

    Kommentar melden
  • Herwig Liliental

    14.08.2012 21:41

    der Rösler redet doch lauter Stuß.Wie lange darf er dies noch tun?Will man warten bis er noch größeren Mist baut und damit uns gegeüber der ganzen Welt noch mehr blamiert?Jagd ihn endlich zum Teufel.

    Kommentar melden
  • ART

    27.07.2012 09:45

    Antwort auf Kommentar 12

    Die Spekulanten sind eindeutig die nimmersatten Banken mit ihren Luftgeschäften ohne Gegenwerte. Ausgelöst durch die Immobiliengeschäfte in den USA! Hier von dem Grünen Trittin zu quatschen ist nicht nur merkwürdig sondern bewußt demagogisch. Halt die üblichen fdp-Märchen von "Hund"des Meister Pawlow.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser