Atom Grüne beharren auf ergebnisoffener Suche nach Atomendlager

Berlin - Die Grünen haben davor gewarnt, bei der Suche nach einem Atomendlager Alternativen zu Gorleben nur pro forma zu prüfen. «Wir brauchen eine wirklich ergebnisoffene Suche», sagte die atompolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Kotting-Uhl, der «Passauer Neuen Presse».

Grüne beharren auf ergebnisoffener Suche nach Atomendlager (Foto)
Grüne beharren auf ergebnisoffener Suche nach Atomendlager Bild: dpa

«Es geht um den nach wissenschaftlichen Kriterien sichersten Standort.» Der könne in Baden-Württemberg liegen, in Bayern, aber theoretisch auch in Gorleben.

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) will noch im Juli eine Einigung für einen Neustart bei der Suche nach einem Endlager für hochradioaktiven Atommüll. An einigen Punkten hakt es aber noch, was auch Kotting-Uhl bestätigte.

«Bisher hat Bundesumweltminister Altmaier keinen Entwurf vorgelegt, dem wir zustimmen können. Einige Streitpunkte sind ausgeräumt, andere dagegen nicht», sagte sie. Es gebe noch jede Menge Dissenspunkte: «Bisher ist noch völlig unklar, wie viele Standorte tatsächlich unter Tage erkundet werden, welche Behörden dabei den Hut aufhaben und welche Prüfkriterien ins Gesetz geschrieben werden sollen. Da liegt noch viel Arbeit vor uns.»

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig