Risikofaktor ESM
Stürzt sich Deutschland ins Verderben?

Nach den nächtlichen Zugeständnissen der Kanzlerin an Italien und Spanien gibt es Ärger in Berlin. Alle Auflagen an die Schuldenstaaten seien zur Farce verkommen, protestiert die SPD. Am Abend steht die Abstimmung über den Rettungsschirm ESM an - und der Widerstand ist groß.

FOTOS: Bloß nicht sparen! Das Auslaufmodell in der Spardose
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

15 Kommentare
  • Pazifiko

    03.07.2012 21:13

    Wie die Natur in kritischen Situation wird auch das Volk Auswege aus dieser Krise finden: Wenn die Belastungen durch die EU und den Nationalstaat tatsächlich zu groß werden sollten, so wird man sich durch allgemeine Zahlungsverweigerungen und Einführung von Binnenwährungen schon zu helfen wissen. Ansonsten könnte es durchaus wieder zu großflächigen Bränden kommen. Und dies vielleicht sogar mit verheerenderen Folgen als wir sie aus dem letzten Jahrhundert in Erinnerung haben!

    Kommentar melden
  • wurzelei

    03.07.2012 15:15

    Der € war, ist und bleibt ein für Deutschland äßerst teurer Fehler. Er ist das Problem, nicht die "Problemlösung" ESM. Der € ist Versailles II für uns, schlimmer als I ! Deutschland soll nachhaltig wirtschaftlich zerstört werden - und eigene Leute spielen mit. Früher nannte man die Hochverräter.

    Kommentar melden
  • nichtwähler

    02.07.2012 10:18

    Antwort auf Kommentar 12

    Der europäische Gedanke war die Rattenfängerei der Eliten. Nichts davon wäre auch ohne EUDSSR-Krise wahr geworden. Es geht bei EUDSSR nur um Macht der Eliten und deren Geldbeutel. Wenn es um Deutschland geht waren bis auf wenige Ausnahmen sich immer alle gegen Deutschland einig. Das ewige gezerre an Deutschland wird erst aufhören, wenn wir in den Abgrund fallen. Die Mitverursacher der WW2 bedanken sich bei Deutschland für dessen "befreiung".

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser