Fiskalpakt
Gabriel und Steinmeier verkünden die Einigung

Die schwarz-gelbe Koalition hat sich mit SPD und Grünen beim umstrittenen europäischen Fiskalpakt für mehr Haushaltsdisziplin geeinigt. Das gaben zunächst die SPD-Bosse Sigmar Gabriel und Frank-Walter Steinmeier bekannt. Linke-Chefin Katja Kipping will dagegen klagen - und der Bundespräsident vorerst abwarten.

FOTOS: Politiker und ihre Berufe Vom Taxifahrer zum Außenminister

SPD-Chef Sigmar Gabriel sagte nach Gesprächen zwischen Koalition und Opposition am Donnerstag im Kanzleramt in Berlin, man habe sich auf ein Maßnahmenpaket für Wachstum und Beschäftigung geeinigt. Besonders viel tun müsse man im Bereich Jugendarbeitslosigkeit und Finanzmarktregulierung. SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier sagte, er werde seiner Fraktion empfehlen, dem Gesamtpakt zuzustimmen.

Fragen und Antworten zum Fiskalpakt
EU-Haushaltsregeln
zurück Weiter

1 von 7

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser