Politiker-Panne
Das ganze Netz lacht über Ansgar Heveling

«Das Web 2.0 ist bald Geschichte»: Dank eines realitätsfremden Kommentars macht sich der CDU-Politiker und Bundestagabgeordnete Ansgar Heveling innerhalb weniger Stunden zum Gespött des gesamten Internets. Mit bösen Folgen.

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

6 Kommentare
  • Kathrin

    02.02.2012 08:37

    Ich persönlich nütze Facebook und auch Twitter nicht.Habe aber auch nichts dagegen,denn mittlerweile nützt ja sogar die Polizei diese Seite ( Facebook) um nach Vermissten Menschen zu suchen,oder nach Tätern zu fahnden.Bei Hr.Heveling bin ich mir aber ziemlich sicher,dass er als das Gehirn verteilt wurde mit der Gabel anwesend war.Anders kann dieser Anflug von geistigem Dünnschiss nicht erklärt werden.Vielleicht hat Mama ihm auch nicht erlaubt Sega oder Gameboy zu spielen und er als braver Junge hatte eben nur seine Gummiindianer und Soldaten.

    Kommentar melden
  • Lou

    31.01.2012 21:12

    Ich finde das gar nicht so merkwürdig.Unsere Politiker sind schon seit Jahrzehnten nicht mehr ganz echt...Meine Mitbürger ängstigen mich viel mehr..denn sie sind es,die solche Idioten wählen.Die Abschaltung des Internets ist gar nicht so abwegig...Äypten hat es während der Unruhen vorgemacht :-) Dasselbe würde bei Unruhen in Deutschland auch geschehen..wir werden´s erleben :-)

    Kommentar melden
  • Wolfgangh

    31.01.2012 12:30

    Das ist doch mal eine erfreuliche Meldung! Deutschland lacht! Wie schön. Lachen soll ja gesund sein. Danke, Ansgar Heveling!

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser