Eigener Kanal
Bundesregierung geht auf YouTube online

Die Bundesregierung hat nun einen eigenen YouTube-Kanal. Regierungssprecher Steffen Seibert lud alle Nutzer des Videoportals ein, ihre Fragen an Angela Merkel zu stellen. Die zehn beliebesten Fragen will die Kanzlerin beantworten.

Regierungssprecher Steffen Seibert erläutert, wie der neue YouTube-Kanal der Bundesregierung funktionieren wird. Bild: news.de-screenshot (YouTube)

Die Bundesregierung startet einen eigenen YouTube-Kanal. Seit Mittwoch ist der Kanal auf dem Videoportal im Internet zu erreichen, wie das Presseamt der Regierung in Berlin mitteilte. Nach den positiven Erfahrungen mit Twitter wolle die Bundesregierung damit ihre Internetkommunikation in sozialen Netzwerken erweitern.

Zum Start des Kanals sprach die Regierung eine Einladung an die Nutzer aus, sich an einem Interview mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu beteiligen. Drei Wochen lang, bis zum 7. November 2011,  können Fragen an die Kanzlerin gestellt und bewertet werden. Die zehn beliebtesten Fragen werde Merkel in einem 20-minütigen Interview beantworteten. Das Interview werde in drei Teilen auf dem Kanal veröffentlicht, der erste davon am 18. November, teilte das Presseamt weiter mit. Der Kanal werde von fünf Mitarbeitern betreut.

FOTOS: Steffen Seibert Der Kanzlerinnenflüsterer

boi/news.de/dapd

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

1 Kommentare
  • Xheva

    20.10.2011 08:00

    Super Idee! Leider gibt es Menschen, die das nicht so ernst nehmen und es nur als eine chance sehen, Frau Merkel zu ärgern.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser