Menschenrechte China: Vier Kollegen Ai Weiweis freigelassen

Vier Kollegen des chinesischen Künstlers und Aktivisten Ai Weiwei, die zur gleichen Zeit wie er festgenommen worden waren, sind wieder auf freiem Fuß. Das teilte eine Mitarbeiterin Ais der Nachrichtenagentur dpa am Samstag in Peking am Telefon mit.

China: Vier Kollegen Ai Weiweis freigelassen (Foto)
China: Vier Kollegen Ai Weiweis freigelassen Bild: dpa

Peking (dpa) - Vier Kollegen des chinesischen Künstlers und Aktivisten Ai Weiwei, die zur gleichen Zeit wie er festgenommen worden waren, sind wieder auf freiem Fuß. Das teilte eine Mitarbeiterin Ais der Nachrichtenagentur dpa am Samstag in Peking am Telefon mit.

Der 54-jährige Künstler war am vergangenen Mittwoch nach 80 Tagen Haft unter strengen Auflagen freigelassen worden. Die chinesischen Sicherheitsbehörden hatten Anfang April zusammen mit Ai auch einige seiner Mitarbeiter inhaftiert.

Die Mitarbeiterin Liu Yanping bestätigte wie schon am Vortag die Schwester Ais, dass sein Cousin und Fahrer Zhang Jinsong freigelassen worden sei. Außerdem seien der Buchhalter Hu Mingfen, der Designer Liu Zhenggang und der frühere Journalist Wen Toa wieder frei.

Ai, der an Diabetes und Bluthochdruck leidet, ist einer der international bekanntesten Gegenwartskünstler Chinas. Aus Sicht internationaler Menschenrechtsgruppen könnte seine Freilassung mit dem Besuch des chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao in Ungarn, Deutschland und Großbritannien zusammenhängen, der am Freitag begann. China bestreitet dies aber.

Wen kommt an diesem Montag und Dienstag mit 13 Ministern zu den ersten deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen nach Berlin.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig