Kabinettsklausur Die Kanzlerin narrt das Volk

News.de-Redakteurin Andrea Schartner (Foto)
News.de-Redakteurin Andrea Schartner Bild: news.de

Andrea SchartnerVon news.de-Redakteurin
Die Kabinettsklausur in Meseberg ist zu Ende, die Ergebnisse bleiben vage. Kaum verwunderlich. Denn die offiziellen Wunschpartner scheinen wenig Gemeinsamkeiten zu haben.

Harmonie stand in Meseberg nicht auf der Tagesordnung. Stattdessen stundenlange Streitigkeiten und Diskussionen. Das war fast zu erwarten. Zeichneten sich doch von Beginn an deutliche Differenzen innerhalb der angeblichen Wunschkoalition ab.

Im Koalitionsvertrag konnte sich Schwarz-Gelb auf Wesentliches nicht einigen. Und immer wieder prallen konkrete liberale Wahlversprechen auf schwarzes Schweigen, Ausharren und die altbekannte Merkel-Abwarte-Haltung.

Angesichts dessen muss die FDP schon jetzt aufpassen, am Ende nicht als Verliererin in der Koalition dazustehen. Ihre Wahlversprechen werden die Liberalen nicht alle einlösen können, selbst wenn sie es wirklich vorhätten, - dafür sorgt neben der Union auch noch die Wirtschaftskrise. Der Wähler aber lässt sich nicht gerne belügen, niemand mag gebrochene Versprechen.

Angela Merkel indes macht das, was sie immer tut. Sie legt sich nicht fest. Die Ergebnisse von Meseberg tragen ihre Handschrift. Sie wecken keine Erwartungen, somit ist am Ende auch niemand enttäuscht. Die Kanzlerin bricht keine Versprechen, weil sie keine macht. Mama Merkel wiegt das Volk in mütterlichem Schweigen, -und narrt es damit umso mehr. Ob das dem Land gut tut, ist mehr als fraglich.

san/news.de

Leserkommentare (2) Jetzt Artikel kommentieren
  • ZENO
  • Kommentar 2
  • 21.11.2009 14:56

Meseberg? Bei Kaffee und Kuchen,bei Rotwein und Häppchen am Kamin,weitere verarschung des "Wählerdumms"!Und es wird noch vier lange Jahre durch diese Elite des Volkes verwaltet,verwaltet,verwaltet.Es muß richtig wehtun!

Kommentar melden
  • Bavi
  • Kommentar 1
  • 19.11.2009 17:26

Kanzlerin, Union, die Wirtschaftskrise. Dabei wollte ja die Angela Merkel nur die Lockführerin sein?

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig