Amerika wählt Erster Sieg für Barack Obama

Den Auftakt der Präsidentschaftswahl mögen die meisten Amerikaner verpasst haben. In zwei Dörfern im US-Bundesstaat New Hampshire haben die ersten Wähler jedoch schon ihre Stimme abgegeben.

Obama 2008 (Foto)
In New Hamshire fuhr Obama einen Sieg ein. Bild: ap

Obama oder McCain? Diese Frage wird den Tag bestimmen. Seit 6 Uhr mitteleuropäischer Zeit (0 Uhr Ortszeit) wird in den USA bereits gewählt. Den Auftakt machten – das hat Tradition – zwei Dörfer im Bundesstaat New Hamshire.

Einen ersten Sieg hat Obama bereits eingefahren. In dem kleinen Dorf Dixville Notch gewann er bereits mit 15 Stimmen. Für seinen Gegner, den Republikaner John McCain entschieden sich dagegen nur sechs Wahlberechtigte. Barack Obama gelang, was zuletzt der Demokrat Hubert Humphrey im Jahr 1968 schaffte. Seither hatten in Dixville Notch immer die Republikaner die Nase vorn.

Das zweite Wahllokal, das bereits in der Nacht öffnete, ist in der Gemeinde Hart's Location zu finden. Insgesamt dürfen heute 213 Millionen Amerikaner ihre Stimme abgeben.

Laut Umfragen gilt der Demokrat als Favorit der Wahl. Der Abstand zu McCain liegt jedoch nur bei sieben bis acht Prozent. In den vermutlich entscheidenden Bundesstaaten Ohio und Pennsylvania liegt Obama vorn. In Florida wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet.

Für Obama ist der Wahltag zugleich aber auch ein Trauertag. Seine Großmutter Madelyn Payne Dunham starb im Alter von 86 Jahren auf Hawaii.

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig