Wahl in Albanien Regierungskoalition vorn

Einen Erfolg kann Albanien bereits feiern: Die Parlamentswahl verlief friedlich, nachdem es im Wahlkampf Tote gegeben hatte. Die Albaner wollen beweisen, dass sie bereit für die EU sind. Laut Hochrechnungen liegt die Regierungskoalition vorn.

Wahlsieger in Albanien: Ministerpräsident Sali Berisha. (Foto)
Wahlsieger in Albanien: Ministerpräsident Sali Berisha. Bild: dpa

Die Koalition von Albaniens Regierungschef Sali Berisha hat nach ersten Hochrechnungen die Parlamentswahl gewonnen. Sie erreichte klar über 50 Prozent der Stimmen, berichtete der Fernsehsender Klan in Tirana auf der Basis von Wählerbefragungen nach der Stimmabgabe.

Der sozialistische Oppositionsverbund unter dem Hauptstadt-Bürgermeister Edi Rama kam danach auf gut 42 Prozent der Stimmen. Die von den Sozialisten abgespaltene LSI-Partei gewann demnach knapp 7 Prozent. Die Fehlerquelle dieser Hochrechnungen wurde mit 1,5 Prozent angegeben.

«Ich bin mehr als zu 98 Prozent sicher, dass das die endgültigen Ergebnisse sein werden», sagte der Leiter des Wahlforschungsinstituts «Gani Bobi», Shkelzen Maliqi, in Tirana. Die Regierungskoalition kommt nach diesen Berechnungen auf 76 Abgeordnete im neuen Parlament mit 140 Sitzen.

Die Gruppe der sozialistischen Opposition wird danach 60, die LSI-Partei vier Parlamentarier stellen. In einer ersten Reaktion verwarfen die Sozialisten diese Hochrechnung, weil man nur den tatsächlich ausgezählten Wahlergebnissen Glauben schenke.

car/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig