10.10.2019, 14.19 Uhr

Instagram: Stalking-Funktion wird jetzt abgeschafft!

Spionage und Stalking waren bei Instagram bisher leicht gemacht. Doch damit ist jetzt Schluss. Die Foto-App löschte ein beliebtes Feature.

Instagram schafft beliebtes Feature ab! Bild: picture alliance/Carsten Rehder/dpa

Kaum eine App eignete sich so gut, seinem Lieblingsstar oder Partner nachzuspionieren, wie Instagram. Über den Abonniert-Tab (Herzsymbol in der Fußleiste) war es bisher möglich, die Aktivitäten der Accounts zu verfolgen, die man abonniert hat. Schenkte beispielsweise Heidi Klum Beyoncés neuestem Post ein Herzchen, so konnten wir das sehen, indem wir auf den Herz-Button auf der Fußleiste klickten. "Heidi Klum gefällt Beyoncés Bild", war dann zu lesen. Lieferte Michael Wendlers Freundin Laura Müller sich ein Kommentar-Battle mit ihren Hatern, so konnten wir es dort live verfolgen. Doch nun hat Instagram die Funktion abgeschafft.

Einige missbrauchten die Funktion zum Stalken

Viele User nutzten den Abonniert-Tab, um zu verfolgen, welche Pics und Videos ihr Partner likt. "Wieso hast du ihr Bild gelikt?", musste sich so mancher Nutzer von seiner Freundin anhören, nachdem er das Urlaubsbild seiner attraktiven Kollegin mit einem Insta-Herzchen versehen hatte. In der Folge hielten sich einige User beim Liken und Abonnieren zurück – um unnötigen Ärger zu vermeiden. Doch Instagram möchte aktive Nutzer. Denn nur User, die liken, kommentieren und damit Traffic generieren, sind brauchbare User.

Viele Nutzer waren sich der Funktion nicht bewusst

Das Fatale an der Funktion war wohl, dass eine Vielzahl von Nutzern gar nicht wusste, dass man jede ihrer Aktivitäten schwarz auf weiß nachverfolgen konnte. Sie herzten fröhlich Bikini-Pics, kommentierten arglos politische Postings und füllten damit, ohne es zu wissen, den Abonniert-Reiter ihrer Follower. Dass Instagram die Funktion nun abschaffte, ist also ein Schritt hin zu mehr Privatsphäre.

Instagram will Platz für neue Funktionen schaffen

Auf Nachfrage erklärte ein Sprecher des Instagram-Produktmanagements, dass es sich beim Abschaffen der Funktion lediglich um eine Art Aufräumaktion handelt, um Platz für neue Funktionen zu schaffen, die die Produktentwicklung plant. Erst kürzlich wurde für iOS-User der Dark Mode herausgegeben. Wir dürfen gespannt sein, auf welche neuen Features wir uns in Zukunft sonst noch freuen können.

SI/add/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser